GOAL ZERO YETI | Tipps und Tricks | Portable Energy

Ob es darum geht, wichtige Stromkreise in einem Stromausfall zu sichern oder in einem Lieferwagen oder Wohnmobil unterwegs zu sein, die Ar und Weise, wie Menschen eine Goal Zero Yeti Powerstation benutzen, ist sehr unterschiedlich. Wie auch immer ihre Verwendung aussehen mag, die Pflege und Wartung der Yeti bleibt gleich. Wir haben ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, um euch zu helfen, das Beste aus Ihrem Goal Zero Yeti Erlebnis herauszuholen.

KEEP IT CHARGED

Versuche Dein Yeti Kraftwerk immer voll zu halten. Dies ist ein einfacher Trick, um sicherzustellen, dass deine Yeti zu allem bereit ist. Es ist aber auch das was von den meisten Yeti Besitzern vergessen wird. Darüber hinaus empfehlen wir dir deine Yeti regelmäßig zu verwenden, um die Batterie in bestem Zustand zu halten. Zum Beispiel kannst du deine Yeti jeden Jeden Abend als Ladegerät für dein Smartphone verwenden.

DER STADIONEFFEKT

Wenn du deine Goal Zero oder eine Batterie auflädst, wirst du feststellen, dass diene Batterie am Anfang viel schneller lädt und auf die letzten Prozent langsamer wird. Warum passiert das? Man spricht vom Stadioneffekt. Denke daran wie schnell sich ein Stadion füllt, wenn sich die Türen öffnen - es gibt hunderte von freien Sitzen, so dass du leicht einen finden kannst. Ist das Stadion fast vollständig gefüllt, wird es immer schwieriger einen Platz zu bekommen und es dauert immer länger. Die gleiche Theorie gilt für das Aufladen deines Yeti Kraftwerkes. Am Anfang ist es einfach, dass Energie hineinfließt und leeren Raum einnimmt. Wenn die Zeit vergeht und weniger Platz zur Verfügung steht dauert es länger bis die Energie die freien Löcher füllt.

VERWENDUNG BEI KALTEM WETTER

Wenn du vorhast deine Yeti in kalten Bedingungen zu verwenden, besteht die Möglichkeit, dass du auf einige Probleme stößt. Wenn Yetis zu kalt sind 0 Gard / 32  hören sie auf Ladung anzunehmen. Wenn sie noch kälter werden -20 Grad / -4 F, hören sie auf Energie abzugeben. Eine einfache Lösung ist es, deine Yeti in eine Kühlbox zu halten. Die zusätzliche Wärmeisolierung und die natürliche Wärme, die deine Yeti während des Gebrauchs oder des Ladevorgangs erzeugt, helfen dabei, dass deine Yeit auch bei kalten Temperaturen gut funktioniert.

VERWENDUNG BEI HITZE

Genau wie bei Verwendung in Kälte gibt es auch bei heißen Temperaturen einiges Wissenswertes. Deine Yeti hört auf bei 45 Grad / 113 F Ladung aufzunehmen und bei ungefähr 65 Grad / 149 F Energie auszugeben. Sorge jederzeit für eine gute Belüftung deines Kraftwerkes. Versuche die Goal Zero Yeti im Schatten zu verwenden. Um Yetis besser zu schützen sind automatische Kühlsysteme integriert. Wenn du deine Goal Zero an einem heißen Sommertag im Kofferraum deines autos hast und du ein Geräusch hörst, ist es Wahrscheinlich der Lüfter, der in Betrieb geht um die Yeti zu kühlen.

GO OUTSIDE

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar